Hilfe für Prostituierte, Straffällige und Drogenabhängige.

Notfonds für Frauen in der Prostitution gestartet

Notfonds für Frauen in der Prostitution gestartet

Durch die Corona-Pandemie hat sich die Lebenssituation für Frauen in der Prostitution weiter verschlechtert. Soziale Einrichtungen mussten schließen. Die Einnahmen durch die Prostitution sind minimal oder ganz weggefallen. Geblieben sind die finanzielle Not, die Drogensucht, die Obdachlosigkeit, die gesundheitliche Probleme. Der Überlebenskampf der Frauen hat sich verschärft. In dieser für die Frauen schwierigen Situation haben wir gemeinsam mit der Ortgruppe SISTERS des Vereins SISTERS für den Ausstieg aus der Prostitution! e.V. und dem Netzwerk ELLA einen “Notfonds für Frauen in der Prostitution” gestartet, um unbürokratische und großzügige Hilfe zu ermöglichen. Wir wollen ganz praktisch unterstützen und ihnen deutlich machen, dass sie nicht vergessen sind. Das Geld soll ausschließlich den Frauen direkt zu Gute kommen. Bitte unterstützen Sie uns!

HIer geht es zum Notfonds für Frauen in der Prostitution