Gefängnisarbeit

Pakete an Strafgefangene

Viele Jahre lang haben wir Inhaftierte der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Berlin-Lichtenberg mit Nahrungs- und Genussmittelpakete unterstützt. Frauen, die keinen Kontakt zu Angehörigen oder Freunden hatten, bekamen auf Anfrage zu Weihnachten und Ostern ein entsprechendes Geschenkpaket von Neustart e.V. Die Pakete, die jeweils einen Wert von 25 bis 30 Euro hatten, finanzierten wir durch Spenden. Im Laufe der Jahre haben wir mehr ein 100 liebevoll und individuell gepackte Pakete an inhaftierte Frauen geschickt.

Aufgrund der zwischen dem Bund und den Ländern veränderten Gesetzgebungskompetenz wurde für Berlin ein Berliner Strafvollzugsgesetz erarbeitet, das 2016 in Kraft getreten ist. In dem Gesetz heißt es in § 41: “Der Empfang von Paketen mit Nahrungs-, Genuss- und Körperpflegemitteln sowie Arzneimitteln ist untersagt.” Damit endete die Möglichkeit, Frauen in der JVA mit Paketen zu unterstützen.