Einsatzbereiche

Neustart e.V. arbeitet in zwei Bereichen:

Straßenstrich Kurfürstenstraße (Tiergarten / Schöneberg)

Die Kurfürstenstraße zwischen Genthiner- und Potsdamer Straße ist der berüchtigtste Straßenstrich Berlins und gilt seit vielen Jahren als Kriminalitätsschwerpunkt. Bekannt wurde die Straße durch das Buch und den Film “Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo”. Die Situation der 70er Jahre hat sich zwar geändert. Aber noch immer stehen drogenabhängige Prostituierte am Straßenrand, sind Polizeieinsätze und Razzien keine Seltenheit. Auch Übergriffe auf Frauen gehören zum Alltag dieser Straße. Seit der EU-Osterweiterung prostituieren sich verstärkt Frauen aus ost- und südosteuropäischen Ländern (Polen, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn).

Prostitutionsstätten (Bordelle und bordellartige Betriebe)

In Berlin gibt es mindestens 400 Orte, an denen Prostitution ausgeübt wird. Berlin ist neben Rostock die einzige Großstadt, die keinen Sperrbezirk hat. Dementsprechend finden sich Bordelle, Laufhäuser und Stundenhotels über die ganze Stadt verteilt. Die meisten Prostitutionsstätten sind allerdings innerhalb des S-Bahn-Rings angesiedelt.