Geldspenden

Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, können Sie dies ganz allgemein oder zweckgebunden tun. Möchten Sie also bestimmte Arbeitszweige unterstützen, die Ihnen beson­ders am Herzen liegen, so geben Sie dies bitte bei Ihrer Spende an, etwa mit dem Stichwort “Kurfürstenstraße”, “Notfonds für Frauen in der Prostitution” oder “Ausstiegswohnung”.

Neustart e.V. ist vom Finanzamt für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt, Ihre Spenden sind somit steuerlich absetzbar. Alle Spender erhalten zu Beginn des Jahres eine Spendenbescheinigung. Daher geben Sie bitte als Erstspender unbedingt eine Postanschrift an.

Bankverbindung
Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaber: Neustart e.V.
IBAN: DE70 1002 0500 0001 0561 00
BIC: BFSWDE33BER

Es gibt auch die Möglichkeit über betterplace.org für unseren “Notfonds für Frauen in der Prostitution” zu spenden.

Hier können Sie direkt online via Paypal spenden:

Bitte beachten, dass über Paypal Gebühren anfallen, die von Ihrer Spende abgezogen werden. Im Inland deshalb besser das Konto bei der Bank für Sozialwirtschaft verwenden.

Lebensmittel & Hygieneartikel

Wir bekommen jeden Montag von einer Bäckerei das vom Tag übrig gebliebene Brot und die Backwaren. Die anderen Lebensmittel und Verbrauchsmaterialien müssen wir selbst finanzieren.

In unserem Kontaktcafé bereiten wir Lebensmittel zu und verteilen Lebensmittel und Hygieneartikel. Was wir dafür in großen Mengen gebrauchen können sind Le­bens­mittel wie Kaffee, Teebeutel, haltbare Milch, Zucker und Süßigkeiten sowie Hygie­ne­artikel wie Schampoo, Spülung, Duschgel, Gesichtsreinigungs-Tücher, Küchen­rollen, Klopapier, Spül­maschinen­tabs, Einweghandschuhe, Kondome und Desinfektions­mit­tel.

Möchten Sie unsere Büroarbeit unterstützen? Wir benötigen Arbeitshändy`s, Laptops und allgemeines Büromaterial.

Möchten Sie unsere Büroarbeit unterstützen? Wir benötigen
Arbeitshändy`s, Laptops und allgemeines Büromaterial

Besonders geeignet für eine Sammlung von Sachspenden ist ein Erntedank-Gottesdienst Anfang Oktober oder die Adventszeit. Aber auch ohne besonderen Anlass und ohne großen Aufwand kann eine Sammlung in einem Verein, in der Kirchengemeinde, im Hauskreis oder in der Jugendgruppe durchge­führt werden.

Winter- und sonstige Kleidung

Bei den meisten Menschen ist in den Kleiderschränken und Gardero­ben kaum Platz für Neues. Warum sich also nicht von dem einen oder anderen Kleidungsstück tren­nen?

In den kalten Jahreszeiten sind bei uns besonders Handschuhe, dicke Strümpfe, Strumpfhosen, Pullover, Mützen, warme Schuhe und Winter­jacken gefragt.

Ganzjährig brauchen wir Schuhe und Socken, Jeans und Leggins,
Kleider und Unterwäsche (bitte nur neue Slips).

Bitte beachten:

  • Gerne nehmen wir neue oder gut erhaltene Kleidung.
  • Wir brauchen ausschließlich Kleidung für Frauen – keine Kinderkleidung und nichts für Männer.
  • Die Spenden dürfen nicht defekt oder dreckig sein. Wir haben keine Möglichkeit zum Waschen oder Reparieren.

Melden Sie sich gerne über das Kontaktformular bei uns, wenn Sie uns mit Sachspenden unterstützen möchten!

Gebet

Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen! Dankt Gott in jeder Lage! Das ist es, was er von euch will und was er euch durch Jesus Christus möglich gemacht hat.

 

Wir glauben daran, dass durch Gebet unmögliches möglich wird und wir wollen beständig dran bleiben, die Frauen, unsere Arbeit und Mitarbeitende im Gebet vor Gott zu bringen. Gebet ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit und wir freuen uns über Verstärkung unserer Gebetsteams. Wir treffen uns regelmäßig außerhalb der Öffnungszeiten im Café zum Beten und begleiten auch die Straßeneinsätze mit Gebet. 

Wenn dir Gebet auf dem Herzen liegt und du uns mit Gebet unterstützen möchtest, dann werde Teil des Gebetsteams. Kontaktiere uns hierzu gerne über unser Kontaktformular.

Gebetsabend

Einmal jährlich veranstalten wir zusammen mit anderen christlichen Einrich­tun­gen, die in diesem Bereich tätig sind, einen Gebetsabend für die Opfer von Men­schenhandel und sexueller Ausbeutung. 

Gebetsbrief

Wir sind dankbar für jede Ge­bets­unterstützung. Gerne schicken wir dir regelmäßig alle drei bis vier Monate unseren Gebetsbrief zu. Darin fin­dest du aktuelle Gebetsanliegen zu unserer Arbeit uns kannst uns auch von Zuhause aus im Gebet mittragen.

Arbeitsmöglichkeiten

Haben Sie die Möglichkeit Jobs anzubieten, weil Sie selber UnternehmerIn sind? 

Frauen, die aus der Prostitution aussteigen möchten, benötigen dringend neue Perspektiven, wozu selbstverständlich eine feste Arbeit gehört. 

Da viele der von uns betreuten Frauen einen Migrationshintergrund haben, ist es für sie besonders schwer auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. 

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Unternehmen, diesen Frauen eine neue Chance zu geben!